Gott liebt die Menschen

Denn also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
auf dass
jeder, der an ihn glaubt,
nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.
  Die Bibel - Johannes 3,16

Dieser Vers ist das Zentrum der guten Botschaft Gottes – seine Botschaft ist einfach genial:

1) Gott liebt die Welt: Wir haben einen Gott, der alle Menschen auf der Erde liebt! Nicht einen Gott, dem die Menschen egal sind. Nein, er sorgt sich um uns und will unser Bestes!

2) Er gab seinen eingeborenen Sohn: Das Gott die Welt liebt ist erst einmal nur eine bloße Aussage. Aber dann hat er seine Liebe bewiesen. Mit Jesus Christus, dem Sohn Gottes wurde die Liebe Gottes konkret. Mit IHM hat er seine Liebe bewiesen.

3) ...auf dass jeder, der an IHN glaubt, nicht verloren geht: Nicht verloren geht? Moment, waren wir denn verloren? Ja, leider! Der Mensch hatte sich und wendet sich immer noch von Gott ab. Er will nicht tun, was Gott von ihm will - er geht seinen eigenen Weg! Jeden Tag sündigen wir und haben somit den Tod verdient. Ewige Ferne von Gott mit großen Schmerzen ist das Los, was sich der Mensch selber zugeteilt hat. Doch das will Gott nicht.

4) ...SONDERN ewiges Leben habe: Gott will, dass wir Leben haben und so Gemeinschaft mit IHM.  Und so hat ER seinen Sohn auf diese Erde gesandt, den ER dann am Kreuz auf Golgatha für unsere Sünden bestrafte. Was wir tun müssen ist, an IHN, den Sohn Gottes, zu glauben, dass er für unsere Sünden gestorben ist und ihn als Herrn und Retter annehmen. Dann werden wir ewiges Leben mit Gott haben und werden nicht verloren gehen.

 

Was ist mir Dir? Hast Du diese Botschaft schon angenommen? Bist Du Dir der Liebe Gottes bewusst?

Hast Du ewiges Leben, oder bist Du "on the highway to hell"?

 

Seite drucken


^ Nach oben